fbpx

Drei Hürden zu deinem Freiheitsbusiness – #1

Begeisterung, Hürde #1

Was Begeisterung im Gehirn auslöst.

Viele Menschen die ein Freiheitsbusiness umsetzen und gründen möchten haben vor der Gründungsphase noch keine unternehmerische Erfahrung gemacht. Deshalb ist die Chance gross, dass sie an einer der drei Hürden scheitern, die ich in meinen kommenden drei Blogs vorstelle, besonders gross. Hast du diese überwunden, hast du dein eigenes Freiheitsbusiness!

Die erste Hürde, die du überwinden musst: BEGEISTERUNG

Die grösste Hürde, die es zu überwinden braucht ist, dass du dich für ein Thema begeistern kannst. Mit begeistern meine ich, dass du ein Thema findest wofür du so richtig brennst!

Gerald Hüther – ein renommierter Gehirnforscher – sagt, dass Begeisterung wie Dünger für das Gehirn ist. 1 Spass sei DIE Voraussetzung für gute Leistung – in der Arbeitswelt, aber auch im Privatleben. Wenn man begeistert ist schüttet das Gehirn Neuroplastische Botenstoffe aus, die ein starkes Glücksgefühl auslösen. Dadurch entstehen im Gehirn neue Verknüpfungen der Nervenzellen. Diese sind dafür verantwortlich, dass man eine Lösung für ein Problem findet und eine Herausforderung bewältigen kann. 2

Wie du siehst ist es exakt das, was du brauchst um neue Ideen und Konzepte entwickeln zu können! In meinem Freundeskreis habe ich oft Freunde, die sagen „Das wäre doch eine gute Idee“ oder „Dieses Problem könnte man durch XY – lösen“.

Dieser Punkt ist derjenige an dem aber 99% aller Ideen scheitern! Es sind Ideen die nie entwickelt werden, Projekte die nie jemand zu Gesicht bekommt und Bücher, die nie geschrieben werden. Viele schaffen es nicht vom „WOLLEN“ ins „TUN“ zu kommen. Die Trägheit macht uns dabei einen Strich durch die Rechnung: „Das kann ich morgen noch erledigen“, „Das ist mir jetzt zu mühsam“, „Das kann ich nicht“ oder man vergisst die Idee einfach wieder.

Hier ist es an der Zeit ins TUN zu kommen! In meinem Blog habe ich schon einmal übers umsetzen geschrieben und was es an meinem Beispiel auslösen kann: 2017 – Mein bisher erfolgreichstes Jahr.

Nehmen wir an, dass du eine Idee hast und du beginnst dich damit zu beschäftigen. Wenn du dich intensiv damit auseinandersetzt entwickelst du fast schon automatisch eine Begeisterung dafür. Diese entscheidet dabei ob du an der ersten Hürde scheiterst, oder ob du in vollem Tempo und vollgeladen mit neuroplastischen Botenstoffen auf die zweite Hürde hin rennst…

> Die zweite Hürde kommt am 30.10.2018

Quellen:
1 http://www.faz.net/aktuell/beruf-chance/beruf/hirnforschung-begeisterung-ist-wie-duenger-fuer-das-gehirn-15142152.html
2 http://tertianum-stiftung.ch/senline/begeisterung-die-kraft-die-berge-versetzt

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nach oben