Hands-On!

Hands On, Schritt-für-Schritt

Seit Beginn meiner Selbstständigkeit habe ich schon mehr als 25 Blogs geschrieben und jeder von ihnen ist ein kleiner Puzzleteil im Gesamtbild meines Unternehmens. Nun möchte ich dir eine Schritt-für-Schritt Anleitung mitgeben, womit du dein eigenes Online-Unternehmen aufbauen kannst.

Wichtig: Jede Person ist unterschiedlich und jede Idee ist anders. Die aufgezeigten Schritte können sich dabei je nach Projekt unterscheiden. Deshalb werde ich im Blog jeden Schritt nur kurz anschneiden. Ich habe mich darauf spezialisiert die digitale Präsenz von Start-Up’s und Unternehmern mit online-Tools zu optimieren. Falls du beim Aufbau Hilfe benötigst, kannst du mich hier kontaktieren!

Phase 1: Nische finden

Die wohl schwerste Aufgabe ein Unternehmen zu gründen ist es, eine Nische zu finden. Dazu könnte man schon fast ein Buch schreiben – was ich hier nicht machen werde. Ich gebe dir hier nur einen kleinen Tipp:

Frage dich beim finden einer Nische, was du besonders gut kannst (besser als alle anderen) und was dich begeistert. Auch wenn es nur ein „mini“ Start-Up wird, wirst du enorm viel Zeit damit verbringen. Wenn du dich regelrecht dazu zwingen musst an deiner Idee zu arbeiten, wird es nie klappen. Nutze also das, was du hast und baue deine Fähigkeiten in deinen Bereichen noch weiter aus. „Stärke deine Stärken!“

Phase 2: Wertvollen Inhalt bieten

Es ist wichtig, dass du guten Inhalt bietest! Dabei musst du folgende 3 Gründe beachten, warum Menschen etwas bei dir kaufen werden:

  1. Menschen kaufen Emotionen!
  2. Menschen kaufen Geschichten!
  3. Menschen kaufen Lösungen!

Achte bei diesem Schritt darauf, dass du zuerst NUR Nutzen bietest. Geld verdienen kommt erst in einem späteren Schritt dazu. Merke dir den Grundsatz„Gebe zuerst, bevor du nimmst!“

Phase 3: Homepage erstellen

Wie lange sollte das erstellen einer einfachen und simplen One-Page dauern? Max. 5 Stunden Arbeit für ungeübte, max. 2 Stunden für geübte. Denke daran: Perfektionieren kannst du noch, wenn du sicher bist, dass du auch eine Zielgruppe hast! Ich sage immer: „Lieber starten, als warten!“

Oft fragt man sich mit welchem Homepage-Tool man starten sollte. Ich empfehle dir, dass du für eine simple Page ein Baukasten-System nimmst. Durch eine kurze Internet-Recherche wirst du die besten sehr schnell finden.

Phase 4: Zielgruppe aufbauen

Nachdem du deine Homepage aufgesetzt hast, geht es darum Leute auf die Homepage zu bekommen. Sie sollen sich dort informieren können über dich, über dein Projekt und einen Mehrwert erhalten. Du kannst die Leute auf –zig verschiedene Wege auf deine Homepage bekommen. Gerade zu Beginn lohnt es sich mit kostenlosen Möglichkeiten, wie den sozialen Netzwerken, Youtube oder einem Blog deine Reichweite auszubauen. Werde dabei kreativ!

In diesem Schritt ist deine Geduld gefragt! Lass den Leuten Zeit dich kennenzulernen. Erwarte nicht, dass dir die Leute gleich alles aus der Hand reissen. In dieser Phase gilt es noch nichts zu verkaufen. „Beweise dich und zeige, dass du Wissen hast!“ Interagiere mit den Leuten und biete ihnen weiterhin einen Mehrwert!

Falls du hier merkst, dass es keine Nachfrage nach deinem Produkt gibt, dann solltest du deine Idee unbedingt noch einmal überarbeiten. Ohne Nachfrage werden die nächsten Schritte nicht funktionieren!

Phase 5+6: Werben, Netzwerken & Angebot anbieten

Die letzten beiden Phasen deines Startup’s sind zeitlich sehr eng verbunden. Sorge dafür, dass du weiterhin an Reichweite zulegst. Um schneller zu wachsen kannst du auch Werbung auf den bekanntesten Kanälen wie Facebook/ Instagram oder Google machen. Damit kannst du weitere Interessenten gewinnen. Damit diese aber auch wissen, was du anbietest solltest du nun dein Angebot gut ausformuliert auf deine Homepage stellen.

Durch den Aufbau von Reichweite, die du bis dahin schon erreicht hast, kannst du nun bestehenden und neuen Interessenten dein Produkt präsentieren. Die Geduld, die du bis dahin aufgebracht hast zahlt sich dabei aus. Menschen wollen sicher sein, dass du mehr als „nur“ eine „Eintagesfliege“ bist.

Wenn du dieser Schritt-für-Schritt Anleitung folgst solltest du dein Ziel eines eigenen Online Business erreichen können!

Nun wünsche ich dir viel Spass beim Aufbau deines eigenen Freiheitsbusiness!

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nach oben