fbpx

Lerne Schwierigkeiten lieben!

Lerne Schwierigkeiten lieben

Im Leben stehen wir immer wieder vor Schwierigkeiten. Immer wieder müssen wir uns entscheiden (Blog: Lerne Entscheidungen lieben), wie wir mit ihnen umgehen. Wir können ihnen nicht ausweichen. Jeder von uns hat es in sich: Es gilt die Schwierigkeiten zu meistern und an ihnen zu wachsen. Wer aufgibt, hat verloren.

In meiner neuen Blog-Reihe „Lerne …  lieben!“ geht es darum, wie du dein Mindset auf das Unternehmertum vorbereiten kannst.

Du kannst viele Fehler machen…

Du kannst viele Fehler machen, du kannst viele Probleme haben, aber wenn du aufgibst, dann ist es vorbei. Die Lektion an Schwierigkeiten zu wachsen, lernt jeder von uns schon im Kindesalter. Leider erinnern wir uns nur selten daran; oder weißt du noch wie viele Versuche du brauchtest, bis du stehen oder sprechen konntest? Trotzdem hatte dich ein innerer Drang dazu verleitet, es immer und immer wieder zu versuchen. Wir lernten ein dickeres Fell aufzubauen und die Frustrationstoleranz zu erhöhen um zum Ziel zu gelangen.

„Wer einmal einen Traum aufgibt, wird höchstwahrscheinlich nie mehr anfangen zu träumen.“

Heute ist es nicht anders. Schwierigkeiten sind Lektionen – Lektionen sind zum lernen und wachsen (Blog: Lerne Lernen lieben) da. Nicht jeder wird dabei gleichermassen auf die Probe gestellt. Manchmal scheint es so, als ob einige Personen Schwierigkeiten regelrecht anziehen und andere wiederum verschont bleiben. Das mag in einigen Fällen definitiv zutreffen. Manchmal ist es jedoch auch die Art, wie jemand mit Schwierigkeiten umgeht.

Wie gehst du mit Schwierigkeiten um?

Die Art wie jemand damit umgeht, ist so einzigartig, wie jeder von uns einzigartig ist. Es gibt Personen, die sich auf Probleme und Niederlagen fokussieren und ihnen einen Platz in ihrem Leben geben. Sie sprechen in der Gegenwart von Freunden, Bekannten und Verwandten nur über Schwierigkeiten, die sie zu meistern haben. Dieser Gesprächsstoff ist wie ein Zündfeuer: einer beginnt über Probleme zu sprechen und der nächste steigt mit ein. Dann gibt es andere Personen, die Probleme sehen, aber federleicht damit umgehen. Es scheint, als ob sie nicht vorhanden seien. Sie sprechen nicht darüber, weil es sich ihrer Ansicht nach nicht lohnt, dem Problem eine Rolle zu geben.

Wem gibst du eine Rolle?

Stelle dir einmal vor dein Leben sei ein Theater und du bist der Regisseur:

  • Wem erlaubst du es auf der Bühne zu stehen?
  • Wer darf in deinem Theaterstück spielen?
  • Welches Stück wird auf der Bühne gezeigt?
  • Ist es ein Drama, eine Komödie oder ist es eine Heldengeschichte?
  • Welche Probleme und Schwierigkeiten dürfen so viel Einfluss haben, dass sie eine Rolle in deinem Stück bekommen?

Du bist der Regisseur! Also gebe jeder Schwierigkeit nur so viel Beachtung, dass du sie lösen kannst, aber gebe ihr keine Rolle in deinem Leben. Auch als Unternehmer stehst du immer wieder vor Problemen und Schwierigkeiten. Sehe diese immer als Challenge und Lektionen. So kannst du jedes einzelne davon lösen und im Endeffekt dein Geschäft aufs nächste Level bringen.

Inspiriert durch: Bodo Schäfer, Gesetze der Gewinner

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nach oben
%d Bloggern gefällt das: