fbpx

Grundeinkommen: Wertpapiere

Wertpapiere

Wertpapiere als Weg zur finanziellen Freiheit:

Im ersten Teil dieser Reihe habe ich dir gezeigt welche Einkommensarten es gibt und dir erklärt welche Rolle die Zeit bei diesen spielt. Wie du vielleicht schon gemerkt hast ist der Unterschied auf den ersten Blick sehr gering, hat jedoch enorme Auswirkungen:

Beim passiven Einkommen geht es darum Geld unabhängig von Ort und Zeit zu generieren. Dies wird fälschlicherweise öfters als „Geldverdienen ohne Arbeit“ bezeichnet. Dem ist jedoch nicht so: oft braucht es enorm viel Zeit und Arbeit um passives Einkommen aufzubauen. Ich nenne deshalb die Einkommensquelle des passiven Einkommens  im weiteren Verlauf „Grundeinkommen“. Ein solches generierst du durch dein Freiheitsbusiness. Dieses sollte im besten Fall so automatisiert laufen, dass es dir Freiheit, resp. frei zur Verfügung stehende Zeit ermöglicht.

Um dir ein klareres Bild zu geben was mit Grundeinkommen gemeint ist, erläutere ich es dir im ersten Beispiel mit Wertpapieren:

Wertpapiere, in diesem Abschnitt sind speziell Aktien gemeint, sind eine gute Möglichkeit Grundeinkommen zu generieren und dadurch finanziell frei zu werden. Der Wertzuwachs, oder -verlust einer Aktie bemisst sich anhand der prozentualen Entwicklung, die sie pro Jahr macht. Dies wird dir dann über Dividenden ausgezahlt.

Diese Art von Investment eignet sich besonders dann, wenn du viel Geld auf der Seite hast. Um zu prüfen welches Vermögen du benötigst um finanziell frei zu werden musst du zuerst festlegen welches monatliche Einkommen du bräuchtest um deinen gewünschten Lebensstil zu finanzieren. Hast du diese Zahl festgelegt, multiplizierst du diese mit 150. Die Formel lautet:

Zielvermögen

Wenn mein Zieleinkommen monatlich CHF 8000.- beträgt, dann ist mein Zielvermögen 1’200’000 Schweizer Franken.

Dieses Geld musst du nun so anlegen, dass du durchschnittlich eine Jahresrendite von 8% zu erhältst. Wenn du dein Zielvermögen nun mit 8% multiplizierst (x 0.08) und durch 12 Monate teilst siehst du, dass du wieder dein Zieleinkommen erhältst. Die Formel dazu lautet:

Zieleinkommen

Falls du jetzt denkst, dass 8% absolut hochriskante Anlagen sind, dann bitte ich dich die Wertentwicklung dieser sieben Aktienmärkte im Jahre 2017 anzusehen:

Wertentwicklung Aktienmärkte, Jahr 2017

Jeder einzelne dieser Indizes beinhaltet die jeweils grössten und wichtigsten Firmen und sie werden auch als Fonds abgebildet. Das ist für dich die Möglichkeit in diese Märkte zu investieren.

Anmerkungen:

  • Du kannst über vergangene Ergebnisse nicht auf zukünftige Entwicklungen schliessen. Es bleibt immer ein Risiko, wenn du dich zu wenig mit dem Thema auseinander setzt.
  • Es ist wichtig, dass du dich gut über Wertpapiere informierst und ausbildest auf diesem Gebiet. Ich habe dazu eine Ausbildung gemacht, den „Master-Finanzlehrgang“ bei Stefan Gut, welchen ich nur empfehlen kann. Du kannst dich aber natürlich auch über andere Quellen informieren.
  • Auch wenn Geld in Wertpapieren anlegen die noch „passivste“ Möglichkeit ist ein Einkommen zu generieren, benötigt es dennoch einige Vorarbeit.
  • Wie du vielleicht gemerkt hast benötigst du für diese Art von Grundeinkommen viel Startkapital. Um das zu erreichen können dir meine Freiheitsbusiness – Ideen helfen.

Eine weitere Möglichkeit Grundeinkommen zu generieren sind Immobiliendeals. Mehr dazu erfährst du in meinem nächsten Blog!

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nach oben